FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage
Ihre flexible Kinderbetreuung

Das sind wir

Mein Name ist H. Penner, ich bin staatlich anerkannte Sozialassistentin und habe ein sozialpädagogisches Fernstudium mit den Schwerpunkten Entwicklungsberatung- und Entspannungspädagogik abgeschlossen.

Geboren wurde ich 1995 in Moskau und durfte einen großen Teil meiner Kindheit in Süddeutschland und ebenso in der schönen Eifel verbringen. Zur Ausbildung hat es mich nach Essen verschlagen und mittlerweile wohne ich seit dem Sommer 2018 im lebhaften Wuppertal.

Beruflich habe ich sehr unterschiedliche Erfahrungen sammeln dürfen, jedoch immer im Zusammenspiel mit anderen Menschen. Ob es Kinder waren, die ich im Grundschulalter betreut habe oder Menschen mit Beeinträchtigungen zu Hause oder in Wohngruppen unterstützen durfte. Wie ein roter Faden zog sich die Begeisterung Menschen dort abzufangen wo sie standen und sie Ressourcenorientiert zu begleiten.

Ich fordere mich gerne heraus, und fand eine neue Aufgabe in der Eröffnung unserer ersten eigenen Großtagespflege. Hier bietet sich mir die Möglichkeit, voll und ganz nach meiner eigenen Überzeugung den Alltag mit all seinen Bestandteilen zu gestalten. Besonders die Arbeit mit Kindern, bedeutet für mich eine Verantwortung die ich gerne übernehmen möchte. Wichtig ist es für mich, den Unterschied zwischen Beruf und Berufung gefunden zu haben.

Wenn meine Zeit es zulässt, liebe ich es kreativ zu arbeiten, ein gutes Buch zu lesen und gemeinsam mit meiner Partnerin die Welt zu bereisen.

 

 

Mein Name ist J.Idel und ich bin 1991 in Wuppertal geboren und aufgewachsen.

Zuerst absolvierte ich erfolgreich die Kinderpflegeausbildung und im Anschluss auch die der staatlich geprüften Erzieherin.

Seit nun 7 Jahren arbeite ich als Gruppenleitung in einer Kindertageseinrichtung  der Stadt Wuppertal und spüre die Überzeugung und Begeisterung als Erzieherin zu arbeiten täglich. Kinder zu fördern und zu unterstützen verspricht mir, sinnreich den Tag zu verbringen. Die Aufgabe, sie besonders in den ersten Lebensjahren achtsam zu begeiten, nehme ich sehr ernst. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen diese Tätigkeit in einem familiärem Rahmen aufzunehmen und so entstand unsere Idee für unser Sinnesreich.

Auf meinem beruflichen Werdegang habe ich bereits sämtliche Erfahrungen in verschiedenen Kindertageseinsrichtungen mitgenommen und auch ein Jahr auf Honorarbasis im Kinder-und Jugendtreff als Betreuerin verbracht.

Viele Jahre habe ich Fußball gespielt und bin auch heute noch in meiner Freizeit am liebsten sportlich aktiv. Ich habe außerdem viel Spaß dabei, mir selbst das Gitarre spielen beizubringen und freue mich gemeinsam mit den Kleinsten zu musizieren.

 

Gemeinsam arbeiten wir aus und mit Überzeugung. 

Es erfüllt uns, kleinen Kindern dabei zu helfen, die Welt zu entdecken und sie auf einem Stück ihres Weges zu begleiten. Gerade die ersten Jahre sind für die Entwicklung eines Kindes prägend und umso wichtiger ist es, sie zielgerichtet zu fördern.

Um uns regelmäßig weiter zu bilden,  werden wir mehrmals im Jahr Seminare besuchen. Wichtig ist auch die regelmäßige Teilnahme an Erste-Hilfe-Kursen mit dem Schwerpunkt Säuglinge und Kleinkinder.

Schlafraum 1
Schlafraum 2
Schlafraum 2
Schlafraum 1
Essbereich
Essbereich
Flur
Gruppenraum
Gruppenraum
Bällebecken und Podestlandscha
Gruppenraum
Einkaufsladen